Dokumente und Formulare

      
 
Webová stránka Unsere Referenten

Für Schulungen und Vorträge stehen unsere Bienenfachwarte zur Verfügung. Die Ausbildung und Ernennung zum Bienenfachwart erfolgt durch das Fachzentrum Bienen in Veitshöchheim.

Bewerber für das Amt des Bienenfachwarts können hier den Bewerbungsbogen herunter laden.

Datum: 27.02.2017
Webová stránka Bienensachverständige

2017 wurden unsere bisherigen Gesundheitswarte in Bienensachverständige umbenannt. Damit einher geht auch eine modifizierte Ausbildung durch das Fachzentrum Bienen in Veitshöchheim.

Hier finden Sie die Bewerbungsunterlagen.

Datum: 27.02.2017
Willkommen

Willkommen beim Imkerverein Vilseck

 

Unser Verein hat eine lange Tradition. Er wurde im Jahr 1883 gegründet.

Das Vereinsgebiet liegt am Südrand des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr.

Der Verein umfasst zur Zeit 52 Mitglieder von Jung bis Alt.

 

Das vorrangige Ziel unseres Imkervereines ist die Erhaltung eines stabilen Bienenbestandes im Vereinsgebiet.

Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine reichhaltige und intakte Umwelt.

Zusammen mit der Hauptschule Vilseck betreiben wir einen Schullehrbienenstand.

Neuimker unterstützen wir aktiv bei ihrem Start.

 

Wir halten Monatsversammlungen und Standbegehungen zum Informations- und Erfahrungsaustausch.

Wir betreiben aktive Zuchtarbeit zum Erhalt einer sanften und leistungsfähigen Biene.

 

Wie unsere Bienen fühlen wir uns nur in der Gemeinschaft wohl. Darum pflegen wir auch die Geselligkeit.

Dateigröße: 12.3 (kB)
Datum: 10.01.2010
Webová stránka Förderprogramme in Bayern

Förderwegweiser mit Anträgen.

Der Navigationspunkt Bienen ist weiter unten auf der Seite.

Dort sind alle Fördermöglichkeiten zu finden:

Datum: 11.02.2015
Chronik

         Die Geschichte des lmkervereins „Vilseck und Umgebung“

Nach dem Er1öschen der Zeidlerei wurde es in unserer Heimat um die Tätig­keit der Bienenhaltung ruhig. Die Einführung der "Vereinsfreiheit" und anderer gesellschaftspolitischer Freizügigkeiten im  19. Jahrhundert führte auch zu einem Wiederaufleben der imkerlichen Tätigkeit. So wurden in Bayern an vielen Orten Imkervereine ins Leben gerufen.

Am 28. Oktober 1883 wurde in der Ortschaft Langenbruck -heute im Truppenübungsplatz Grafenwöhr gelegen - der "Bienenzüchterverein Langenbruck" gegründet. Die Tätigkeit und Organisation des Vereins war in den zwölf Paragraphen der Vereinsstatuten geregelt. Den Verein leitete ein sechsköpfiger Ausschuß. Dieser bestand aus dem 1. und 2. Vorstand, dem Schriftführer und drei weiteren Ausschußmitgliedern. Die Wahl der Vor­standschaft mußte mit absoluter Stimmenmehrheit erfolgen. Frauen durften nicht in den Auschuß gewählt werden. Beitrittswillige mußten durch ein Vereinsmitglied vorgeschlagen und dem Vorstand vorgestellt werden; der Ausschuß entschied über die Aufnahme. Vereinsmitglied konnte nur werden, wer sich eines unbescholtenen Cha­rakters erfreute und  aus der Feiertagsschule entlassen war.

Die Vorstandschaft konnte Mitglieder wegen unehrenhafter Handlungen und Störungen des Vereins-friedens ausschließen; auch säumigen Beitragszah­lern und Mitgliedern, die ohne genügende Ent-schuldigung drei aufeinanderfolgende Versammlungen nicht besuchten, drohte der Ausschluß.

Zweck der Vereinsgründung war die Verbreitung und Förderung einer rationellen Bienenzucht.      Um dieses Ziel zu erreichen, wurden Monats- und Quartalsversammlungen zum gegenseitigen Informationsaustausch abgehal­ten, Fachzeitschriften gelesen und gemeinschaftliche Anschaffungen von Imkereigeräten getätigt. Einige dieser Regelungen haben bis heute an Aktualität nichts verloren.

Im Gründungsjahr traten 34 Imker bei. Zum 1. Vorstand wurde  Engelbrecht Adam gewählt. Berichte über die Vereinstätigkeit in den ersten 50 Jahren fehlen. Letztes Zeugnis der Existenz des Vereins ist eine Mitgliederliste von 1925.           

 

Die Zeit nach der Neubelebung

"Auf Veranlassung des Bezirksamtes Amberg  und des Kreisvereins Bayerischer Bienenzüchter versammelten sich am 14.01.1934 im Gasthaus Kaspar Specht in Vilseck Bienenzüchter und In­teressenten, um dem schon seit langem bestehenden, aber doch nicht mehr tätigen Verein neues Leben einzuhauchen" (Zitat aus dem Protokollbuch).

Lorenz Raß laus  Vilseck leitete diese erste Versammlung und übernahm den Vorsitz im Verein. Er brachte den Verein trotz schwieriger Zeiten zu einer neuen Blüte. 1952 erreichte der Verein mit 86 Imkern seinen höchsten Mitgliederstand. Davor gingen durch die  Erweiterung des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr und durch den Kriegsdienst viele Mitglieder verloren. Schließlich traten nach der Gründung eines zweiten Ortsvereins 1953 mehrere Mitglieder zu diesem über.

 

Am 20. Mai 1962 legte Lorenz Raß im Alter von 69 Jahren seine Arbeit als 1. Vorstand nieder.      Der Verein dankte ihm seine 27-jährige ver­dienstvolle Tätigkeit mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden.

Der neue Vorstand Rudolf Götz aus Vilseck übernahm den Verein in einer schwierigen Zeit für die Imker. Bereits Ende der 50-er Jahre stellte sich eine deutliche Überalterung der Mitglieder ein. Er versuchte, die Jugend wieder für die Imkerei zu gewinnen, indem er jedem Jungimker vom Verein ein Bienenvolk und ein imkerliches Fachbuch schenkte. 

 

Am 23. Juli 1972 übergab Rudolf Götz aus gesundheitlichen Gründen die Führung des Vereins an Josef Weiß aus Schlicht. Ihm gelang es während seiner Amtszeit den Verein durch ein vielfältiges Vereinsleben wieder attraktiv zu gestalten und wieder zu verjüngen.

 

Am 15.03.1998 erfolgte der Stabwechsel an den neuen Vorstand Hermann Schertl aus Vilseck. Ihm gelang es in einer Zeit des allgemeinen Rückganges der Imker die Mitgliederzahl im Verein zu halten. In Zusammenarbeit mit Lehrer Josef Götz konnte er an der Hauptschule Vilseck einen Schulbienenstand errichten. Die Projektgruppe Bienen, aus der schon einige Jungimker hervorgingen, ist dauerhaft mit 8 - 10 Teilnehmern belegt.

Zur Zeit hat der Verein 51 Mitglieder. 

 

Trotz  gravierender Veränderungen in der Bienenhaltung durch die Umwelteinflüsse ist es dem Verein gelungen seine Mitglieder durch Fachinformationen und vereinseigene Geräte eine zeitgemäße Imkerei zu ermöglichen und dadurch die Bienen bei uns zu erhalten. 

 

 

Dateigröße: 12.3 (kB)
Datum: 10.01.2010
PDF dokument Freiwillige Ergänzungs-Versicherung

Die Vertreterversammlung des LVBI hat am 20.09.2014 einige Änderungen der Imkerversicherungen beschlossen. (Vergl. hierzu das Rundschreiben 3-2014)

Als Ersatz für die gestrichenen Teile in der Imker-Globla-Versicherung können die Mitglieder eine freiwillige Ergänzungs-Versicherung abschließen.

Wichtig:
Ein ausgefülltes und unterschriebenes Formular an die Geschäftsstelle des LVBI und ein Exemplar an den Vorsitzenden des Ortsvereins senden.

Dateigröße: 178.3 (kB)
Datum: 25.01.2018
Webová stránka Bienenvergiftung - Antrag auf Untersuchung

Nach dem Pflanzenschutzgesetz (§ 33 Abs. 2 Nr. 8) hat das Julius Kühn-Institut (JKI) die Aufgabe, Bienen auf Schäden durch die Anwendung zugelassener Pflanzenschutzmittel zu untersuchen.   

Alle Informationen, das Antragsformular und die Anschrift finden Sie auf dieser Seite: http://bienenuntersuchung.julius-kuehn.de/

Datum: 23.08.2017
PDF dokument Muster Veranstaltungshinweise

Wie muss ein Veranstaltungshinweis aussehen?
Auszug aus dem Merkblatt "Fortbildung für Imker durch Vereine 2014"

Dateigröße: 171.9 (kB)
Datum: 23.01.2014
Broschüren

Hier finden Sie Informationsschriften rund um die Honigbiene, den Produkten aus dem Bienenvolk und die Imkerei. Die dienen der Infomation unserer Mitglieder, aber auch der Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. bei Imkertagen, Imkerfesten oder einem Tag der offenen Tür.

Bezug nicht als Download, sondern über die Geschäftsstelle

Broschüren des Fachzentrums Bienen in Veitshöchheim

Dateigröße: 12.3 (kB)
Datum: 30.08.2016
Ehrungen

Für verdiente Mitglieder unseres Verbandes halten wir eine Reihe von Ehrungen bereit. Hier finden Sie die Antragsformulare und die Verleihbedingungen zum Download

Dateigröße: 12.3 (kB)
Datum: 04.03.2013
PDF dokument Meldung Vorstand

Für die Meldung des Vorstands (nach einer Wahl) für die

  • Ortsvereine
  • Kreisverbände
  • Bezirksverbände

kann hier ein entsprechendes Formular herunter geladen werden.

Dieses lässt sich am PC ausfüllen, abspeichern und ausdrucken.

Dateigröße: 161.0 (kB)
Datum: 27.02.2018
PDF dokument Medienausleihe beim Landesverband

Eine Zusammenstellung der vorhandenen Medien mit einer Kurzbeschreibung kann hier herunter geladen werden.

VERLEIHBEDINGUNGEN
für den Video  und DVD-Verleih des LVBI
Stand 1.1.2018

  1. Die Bestellungen müssen spätestens vier Wochen vor dem Vorführtermin bei der Geschäftsstelle des Landesverbandes eingehen, damit eine Vormerkung im Rahmen der zur Verfügung stehenden Kopien erfolgen kann.
  2. Die Verleihung ist kostenlos für die Gliederungen des LVBI.
  3. Die Weiterverleihung an Dritte sowie das Kopieren von Video Kassetten und DVDs ist nicht gestattet.
  4. Der Entleiher haftet für schuldhafte Beschädigungen und Verlust.

Landesverband Bayerischer Imker e.V.
Weiherhofer Hauptstraße 23
90513 Zirndorf
Tel. 0911/558094
Fax 0911/5819556
 

Dateigröße: 370.5 (kB)
Datum: 03.09.2018
Webová stránka Medien

Zur eindeutigen Identifikation muss allen meldepflichtigen Betrieben von dem zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten eine zwölfstellige Registriernummer zugeteilt werden. Die Zuteilung ist für den Imker kostenlos.

Das Formblatt Zuteilung einer Betriebsnummer verwenden Imker, die noch keine Betriebsnummer besitzen. 

Bei Betriebsinhaberwechsel / betriebliche Veränderung, wenn schon eine Betriebsnummer vorhanden ist und nur noch die Bienenhaltung zu melden ist, ist dieses Formular zu verwenden.

Die Kontaktdaten des zuständigen Amtes für Landwirtschaft finden Sie hier.


Datum: 27.02.2018
Web-Verbund des LVBI

Sie möchten als Kreisverband oder Ortsverein des LVBI am WEB-Verbund teilnehmen, d.h. eine eigene Internetseite gestalten und veröffentlichen?

Dann senden Sie das ausgefüllte und vom 1. Vorsitzenden unterschriebene Formular an die Geschäftsstelle des LVBI.

Weitere Informationen finden Sie im internen Bereich unter Login und weiter über Typo3. 

Dateigröße: 12.3 (kB)
Datum: 27.02.2018
PDF dokument Online-Mitgliederverwaltung

Ortsvereine, die an der Online-Mitgliederverwaltung teilnehmen möchten, stellen einen Antrag an den Landesverband Bayerischer Imker.

Alle Anwender müssen vor der Teilnahme die derzeit gültige Datenschutzerklärung des LVBI zur Kenntnis nehmen und deren Einhaltung mit ihrer Unterschrift bestätigen.

Die Formulare finden Sie hier:

Dateigröße: 88.5 (kB)
Datum: 27.02.2018
PDF dokument Bestellformular für Gewährverschlüsse

Formular zur Direktbestellung der Gewährverschlüsse beim D.I.B.

Dateigröße: 15.5 (kB)
Datum: 16.10.2018
PDF dokument Schulungsnachweis

Nachweis der besuchten Schulungen

Dateigröße: 74.4 (kB)
Datum: 27.02.2018
PDF dokument Beitrittserklärung

Beitrittserklärung zum LVBI

Formular - auch am PC (Adobe Reader) ausfüllbar -

Dateigröße: 128.8 (kB)
Datum: 26.09.2018
Webová stránka Imkerversicherungen / Schadenanzeige

Die aktuellen Unterlagen zu den Imkerversicherungen beinhalten

1. Übersicht zur Imker-Global-Versicherung
Richtlinien zum Verhalten im Schadenfall
Schadenanzeige Imker-Global-Versicherung
Schadengutachten Imker-Global-Versicherung
Schadenanzeige für Haftpflichtschäden

2. Imker-Zusatz-Versicherung

3. Übersicht Rechtsschutzversicherung
Schadenanzeige für Haftpflichtschäden


und können Sie hier herunter laden.

Datum: 12.08.2016
Webová stránka Maßnahmen zur Gewinnung von neuen Imkern

Formulare und Merkblätter:

Imkern auf Probe
Imkern an Schulen

Datum: 03.07.2013